Wärmeentwesung

Wärmeentwesung

Wärmeentwesung

ist das beste Mittel gegen resistente Schädlinge wie Bettwanzen!

Wärmeentwesung

Wärmeentwesung

ist das beste Mittel gegen resistente Schädlinge wie Bettwanzen!

Wärmeentwesung

Wärmeentwesung

ist das beste Mittel gegen resistente Schädlinge wie Bettwanzen!

Wärmeentwesung - effektive Bettwanzenbekämpfung

 

Die Wirkungsweise thermischer Verfahren beruht auf der Tatsache, dass tierische Enzyme oberhalb von 43°C zu denaturieren beginnen, Stoffwechselvorgänge und Biosynthese dadurch zum Erliegen kommt, und das Individuum abstirbt. Die veröffentlichen Laborversuche des Bundes-umweltamtes in Berlin zeigen folgende Ergebnisse:

50-60°C müssen an jedem Ort des Raumes erreicht werden. Deshalb ist eine Zeit von ca. 8 Std. notwendig.

Warum setzen wir auf Temperatur?

Bisher hat man für die Bettwanzenbekämpfung hauptsächlich Pyrethroide verwendet. Allerdings mehren sich weltweit die Berichte über das Auftreten Pyrethroid-resistenzen bei Bettwanzen. Für Europa liegen mittlerweile Daten aus Dänemark und Großbritannien vor. Interne Untersuchungen des Umweltbundesamtes (UBA) zur Pyrethroid-Resistenz von Bettwanzen aus unterschiedlichen Befallsstellen haben dies bestätigt.

Wärmeentwesung gegen Chemie

Wenn man Chemie verwendet hat, war es notwendig mehrere Behandlungen hintereinander folgen zu lassen.

Es waren mehrere Behandlungen notwendig, weil nur geschlüpfte Tiere bekämpfbar sind. (gegen Eier ist Chemie unwirksam).

Deshalb war die chemische Behandlung mit viel Zeit und hohen Kosten verbunden. Auch die gesundheitlichen Belastungen sind dabei nicht unerheblich.

Die Anwendung von Insektiziden hat somit nie den erhofften Erfolg gebracht.

Deshalb haben wir uns für Wärmeentwesung entschieden, die physikalische Wirkung hat.

Wir bekämpfen die Bettwanzen mit der Hitze.

Wärmeentwesung – Weitere Vorteile

– Kein Einsatz von Bioziden in für Menschen hochsensiblen Bereichen

– Es funktioniert rückstands- und geruchsfrei

– Wirkt 100%ig gegen Adulte, Nymphen und Eier in einer einzigen Anwendung

– Es entwickeln sich keine Resistenzen

– Penetration in die verborgensten Ritzen und Spalten, die sonst nicht gelingt

-Schonendes Verfahren, da langsam aufgeheizt wird und nachher eine Temperatur von 50-60°C gehalten wird (Vermeidung von Hitzeschäden)

– Die Behandlung kann diskret durchgeführt werden

– Kurze Ausfallszeit des Raumes und keine weitere Nachbehandlung notwendig

– Elektrogeräte (TV,HIFI, PC u.a.) und Gegenstände wie Matratzen, Polstermöbel und Vorhänge werden im Raum mit behandelt

– Langjährige Entwicklung sicherster ThermoNox®-Wärmeentwesungsöfen (sämtliche Zulassungen und gängigen Prüfungen durchlaufen)

– Günstiges Kosten-/Leistungsverhältnis

Wärmeentwesung gegen Bettwanzen

Verlauf der Wärmeentwesung

 

Aufwärmphase

Bei der Verwendung von Niedrigtemeraturoffen werden die Räumlichkeiten bzw. der Raum sehr langsam auf die Marke von min. 50 Grad aufgeheizt. Dabei steig die Wärme langsam auf, (max. Aufheizgeschwindigkeit 6°C pro Stunde), dadurch entstehen keine Hitze Schäden. Die Aufwärmphase dauert bis zu 10 Std. je nach Raumgrüße und Bausubstanz.

Haltephase

Um zu erreichen das Die Temperatur wirklich in alle Spalten und Ritzen tief genug eindringt, halt man die Wärme von bis zum 60°C mehrere Stunden lang, auch kleinere Hohlräume werden auf die erforderliche Abtötungstemperatur gebracht. In der Phase werden alle Insekten in allen Stadien abgetötet.

Abkühlphase

Wenn die Temperatur von min. 50°C über einen Zeitraum von mindestens zwölf Stunden gehalten hat, kann man mit der letzte Phase „Abkühlung“ beginnen. Die Temperatur fang langsam zu sinken bis Normale Zimmer Temperatur erreicht wird.